Beschreibung

Der Aerogare Luxemburg liegt 6 km östlich von Luxemburg und ist der einzige internationale Flughafen des Landes. Im Jahr 1947 eröffnet, entwickelte sich der Flughafen immer weiter. Seit 2008 ist der Terminal A mit BHKW, Tiefgarage und Eisenbahntunnel in Betrieb. Ab 2013 verbindet eine Fußgängerbrücke den Terminal A mit Terminal B. Die Luftfahrtbehörde ANA (Administration de la navigation aérienne) sowie die Société de l’Aéroport (Luxairport) verwalten den Flughafen. Betrieb und Wartung der technischen Installationen am Boden, die Kontrolle des Flugbetriebs im Luftraum, die Flughafenfeuerwehr und die Wetterbeobachtungs- und -vorhersagestation liegen in der Zuständigkeit der ANA. Die Société de l’Aéroport befasst sich mit dem Bau, der Instandhaltung und dem Betrieb der allgemeinen Infrastruktur des Flughafens. Im Jahr 2011 fanden 83.405 Flugbewegungen auf dem Aerogare Luxemburg statt, der über eine 4000 x 60m lange Start- und Landebahn aus Beton und Asphalt verfügt.

Projekt

Aerogare Luxemburg

Auftrag

lux-Airport SA Société de l'Aéroport de Luxembourg S.A, Luxemburg

Leistung

Brandschutzkonzept, Brandsimulation, Entrauchungskonzept und -prüfung

Geometrie

ca. 8.000 m²

Zeit

1997 bis 1998, 2001, 2003 bis 2004, 2008

schliessen

Die Prüfapparatur für Entrauchungssysteme

Die von Halfkann + Kirchner entwickelte und patentierte Prüfapparatur "Smoke 3" fand nun auch Interesse der Ingenieurkammer Bau NRW. In der Kampagne "Kein Ding ohne Ing" berichtet das Team Fire Engineering über einen praxisgerechten Einsatz dieses innovativen und leistungsfähigen Verfahrens.  Zum Video.