Glossar

A

Abbrandlänge
Maximale Ausdehnung der verbrannten Fläche in festgelegter Richtung Weiter
Abbrandrate
Masseverlust eines brennenden Stoffes in einer bestimmten Zeit
Abbrandrate, bezogen auf Fläche
Unter festgelegten Bedingungen in der Zeiteinheit verbrannte Fläche
abfallende brennende Teile
Material, das sich vom Probekörper während des Prüfvelaufs absondert und dabei weiterbrennt
Abkühlen
Löschverfahren, bei dem den brennenden Stoffen durch das Löschmittel oder durch ... Weiter
Abriegeln
Vorgehen mit dem Ziel, die Brandausbreitung in bestimmter Richtung zu unterbinden
Abtropfen
Fallende Tropfen eines Materials das durch Wärme erweicht oder sich verflüssigt
andauerndes Brennen mit Flammen
Auftreten einer Flamme auf oder über der Oberfläche über einen Mindestzeitraum
ANSYS

Kommerzielles CFD-Programm als Methode des Brandschutzingenieurwesens.

antikatalytische Löschwirkung
Unwirksam machen von für das Brennen mit einer Flamme notwendigen Radikalen durch Rekombination
Anwendungsbedingungen
Vorgesehene Bedingungen, denen ein Gegenstand während seiner üblichen Lebensdauer ... Weiter
Asche
Mineralsicher Rückstand nach vollständiger Verbrennung
aufflammen
(1) Das erste Erscheinen einer Flamme ... Weiter
Außenangriff
Vorgehen, bei dem die Löschmittel von außen in das Innere eines Gebäudes oder Raumes ... Weiter

B

Bauart
Einheit oder Kombination von Materialien oder Produkten oder beidem
Baustoffklasse
Eine der Klassen, in die brennbare und nicht brennbare Baustoffe nach ihrem Brandverhalten ... Weiter
Bersten
Plötzliche Zerstörung eines Gegenstandes aufgrund eines darin herrschenden oder ... Weiter
Bestandsanalyse
Ermittelt im Brandschutz die relevanten Verhältnisse im Abgleich zur ... Weiter
betrieblicher Brandschutz
Gesamtheit aller Maßnahmen eines Betriebes zur Verhinderung eines Brandausbruchs ... Weiter
Brand
Nicht bestimmungsgemäßes Brennen (z. B. Schadenfeuer), das sich unkontrolliert ausbreiten kann
Brand unter Kontrolle BuK

BuK. Meldung, dass ein weiteres Ausbreiten des Brandes nicht zu erwarten ist

Brandabschnitt, Brandbekämpfungsabschnitt
Gegenüber angrenzenden Räumen abgeschlossener Abschnitt innerhalb eines Gebäudes, ... Weiter
Brandausbreitung
Räumliche Ausweitung eines Brandes über die Brandausbruchstelle hinaus
Brandausbruchstelle
Stelle eines Brandobjektes, an der die Entzündung erfolgt
Brandbelastung
Brandlast bezogen auf die Fläche
Branddauer
Zeit zwischen dem Ausbruch eines Brandes und dem Ende der Löschmaßnahmen
Brandeinwirkung
Das Ausmaß, in dem Menschen, Tiere oder Gegenstände den Bedingungen eines Brandes ausgesetzt sind
Brandfläche
Grundfläche eines vom Brand erfassten Gebietes oder Raumes, bei mehreren Räumen ... Weiter
Brandgase
Gasförmige Bestandteile der Verbrennungsprodukte
Brandgefahr
Möglichkeit, dass ein Brand entsteht oder sich ausbreitet
Brandklasse
Kennzeichnung eine Gruppe brennbarer Stoffe, der bestimmte Löschmittel als geeignet ... Weiter
Brandlast
Wärmeenergie, die bei dem vollständigen Verbrennen aller brennbaren Stoffe in einem ... Weiter
Brandmodell
Vorgang oder Prozess, um eine oder mehrere Phasen oder den Übergang zwischen den ... Weiter
Brandnest
Geringe, verdeckt brennende Menge eines Stoffes
Brandobjekt
Eine Sache, die von einem Brand betroffen ist, z. B. Gebäude, Gebäudeteile, Fahrzeuge, ... Weiter
Brandrisiko
Zu erwartendes Zusammenwirken der Wahrscheinlichkeit, dass ein Brand entsteht, mit ... Weiter
Brandschaden
Schaden, der unmittelbar durch einen Brand oder Löschmaßnahmen an Sachen entsteht
Brandschlacke
Festes Agglomerat von Rückständen aus vollständiger oder unvollständiger Verbrennung, ... Weiter
Brandschneise
Von brennbaren Stoffen freier oder frei gemachter Streifen, an dem eine Brandausbreitung ... Weiter
Brandschutzbeauftragter
Besonders ausgebildete Person, die mit der Wahrnehmung des betrieblichen Brandschutzes ... Weiter
Brandschutzkonzept
Eine schutzzielorientierte Gesamtbetrachtung sämtlicher Maßnahmen, die objektspezifisch ... Weiter
Brandschutzordnung
Definiert nach DIN 14 096 im Teil A allgemeine Verhaltensregeln, Teil B Verhalten von Personen ohne ... Weiter
Brandsicherheitsschau, Brandverhütungsschau, Brandschau, Feuerbeschau
Aufgrund von Rechtsvorschriften in regelmäßigen Abständen durchzuführende brandschutztechnische ... Weiter
Brandsicherheitswache
Wache, die von der Feuerwehr gestellt wird, wenn ein erhöhtes Brandrisiko besteht ... Weiter
Brandsimulation
Siehe Brandmodell
Brandsimulationsrechnung
Ermöglicht die rechnergeschützte Prognose von Verlauf und Wirkung eines Brandereignisses im Hinblick auf ... Weiter
Brandstelle
Ort, an dem Brandbekämpfungsmaßnahmen durchgeführt werden
Brandszenario
Detallierte Beschreibung eines Brandgeschehens einschließlich der Umfeldbedingungen, ... Weiter
Brandtemperatur
Temperatur, die bei einem Brand auftritt. ANMERKUNG: Die Brandtemperatur hängt ... Weiter
Brandursache
Vorgang, der einen Brand auslöst
Brandverhalten
Physikalische und/oder chemische Veränderung von Gegenständen und/oder Konstruktionen, ... Weiter
Brandverhalten von Baustoffen
Verhalten eines Materials, mit dem es infolge seiner Zersetzung unter festgelegten ... Weiter
Brandverlauf
Entwicklung eines Brandes nach Ort, Zeit und Intensität
Brandwache
Einsatzkräfte, die an einer Brandstelle verbleiben, um wiederaufflammende Brandnester ... Weiter
Brandwand
Wand zur Abgrenzung eines Gebäudes gegen ein anderes Gebäude oder zur Grundstücksgrenze ... Weiter
brennbar
Eigenschaft, brennen zu können
brennbarer Stoff
Gasförmiger, flüssiger oder fester Stoff einschließlich Dampf, Nebel und Staub, ... Weiter
brennbares Material
Material, das brennen kann
Brennen
Eine mit Flamme und/oder Glut selbstständig ablaufende exotherme Reaktion zwischen ... Weiter
brennen mit Flamme
Verbrennen in der Gasphase, normalerweise begleitet von Lichtemission
Brennpunkt
Niedrigste Temperatur einer brennbaren Flüssigkeit, bei der sich Dämpfe in solchen ... Weiter
Brennverhalten
Alle physikalischen und/oder chemischen Veränderungen, die entstehen, wenn ein Gegenstand ... Weiter

C

CAD

computer-aided design. Beschreibt die Erstellung von Zeichnungen mittels Computersystemen.

CFD

Computational Fluid Dynamics, deutsch: Feldmodellsimulation

D

Dauer der Flammenbildung
Zeitdauer, während der unter festgelegten Bedingungen das Brennen mit Flammen anhält, ... Weiter
Deflagration
Explosion mit einer Flammenausbreitungsgeschwindigkeit unterhalb der Schallgeschwindigkeit ... Weiter
Detonation
Explosion, bei der sich Flamme und Stoßwelle mit Überschallgeschwindigkeit ausbreiten
Dochtwirkung
Weiterleitung einer Flüssigkeit durch Kapillarwirkung über oder auf einem feinkörnigen ... Weiter
Druckleitung
Aus Druckschläuchen oder -rohren bestehende Leitung zur Förderung von Löschmitteln

E

Einsatzabschnitt
Von der Einsatzleitung festgelegter Teil einer Einsatzstelle
Einsatzdauer
Zeit zwischen der Alarmierung der ersten und der Rückkehr der letzten Einsatzkräfte ... Weiter
Einsatzform
Taktischer Einsatz eines Verbandes oder eines Zuges, der geschlossen, getrennt, ... Weiter
entflammbar
Fähig, unter festgelegten Bedingungen mit einer Flamme zu brennen
Entflammbarkeit
Eigenschaft eines Materials oder Produkts mit einer Flamme, unter festgelegten Bedingungen ... Weiter
Entrauchungskonzept

Stellt die Maßnahmen für den Rauchabzug zumeist auf Basis einer Brandsimulation dar.

Entwicklung zum Vollbrand
Übergang zu der Brandphase, in der das brennbare Material vom Feuer vollständig erfasst ist
entzündbar
Gezündet werden können
Entzündbarkeit
Eigenschaft von brennbaren Stoffen oder Stoffgemischen, sich unter bestimmten Bedingungen ... Weiter
entzünden/anzünden
Die Verbrennung einleiten
entzündet/gezündet
Eingeleitete Verbrennung
Entzündung
Einleitung des Brennens
eplosionsfähige Atmosphäre
Explosionsfähiges Gemisch von Gasen, Dämpfen, Nebeln oder Stäuben mit Luft einschließlich ... Weiter
erster Rettungsweg
Rettungsweg, an dessen Länge baurechtliche Anforderungen gestellt werden und der ... Weiter
Ersticken
Löschverfahren, bei dem das Brennen durch Verändern des Mengenverhältnisses zwischen ... Weiter
Explosion
Plötzliche Oxydationsreaktion, die eine Temperatur- und/oder Druckerhöhung bewirkt
Explosionsbereich
Konzentrationsbereich zwischen der unteren und oberen Explosionsgrenze
explosionsfähiges Gemisch
Gemisch von Gasen oder Dämpfen untereinander oder mit Nebel oder Stäuben, in dem ... Weiter
Explosionsgefahr
Möglichkeit, dass eine Explosion eintritt
Explosionsgrenze, untere und obere
Niedrigste bzw. höchste Konzentration des brennbaren Stoffes im Gemisch von Gasen, ... Weiter
Explosionsmelder
Teil einer Explosionsschutzanlage, der den Beginn einer Explosion erkennt und meldet
Explosionsschutzanlage
Automatische Anlage, die den Beginn einer Explosion erkennt und die Wirkung einer ... Weiter

F

Feldmodellsimulation
Auch CFD-Simulationen. Beruhen auf einer Einteilung der Gebäudegeometrie in diskretisierte ... Weiter
Feuer
Oberbegriff für bestimmungsgemäßes Brennen (Nutzfeuer) und nicht bestimmungsgemäßes ... Weiter
Feuerschutzabschluss
Selbstschließendes Bauteil (z. B. Tür, Klappe, Rollladen, Tor), das dazu bestimmt ... Weiter
Feuerschutzmittel
Substanz, die einem Material zugegeben wird, oder eine Behandlung, die angewendet ... Weiter
Feuerübersprung, Flash-over

Übergang eines Brandes in einem Raum von der fortentwickelten Phase zur Vollbrandphase.

Feuerwehraufzug
Aufzug, vorwiegend für die Nutzung durch Personen bestimmt, ausgestattet mit zusätzlichen ... Weiter
Feuerwiderstandsdauer
Fähigkeit eines Bauteils, für eine definierte Zeitdauer die in einer genormten Feuerwiderstandsprüfung ... Weiter
Feuerwiderstandsklasse
Eine der Klassen, in die Bauteile nach ihrer Feuerwiderstandsdauer eingestuft werden ... Weiter
Fire Engineering

deutsch: Brandschutzingenieurwesen

Flamme
Zone brennender oder anderweitig exotherm reagierender Gase oder Dämpfe, von der ... Weiter
Flammenausbreitung
Ausbreitung einer Flammenfront
Flammenausbreitung an der Oberfläche
Ausbreitung einer Flamme, ausgehend von der Zündquelle über die Oberfläche einer ... Weiter
Flammenausbreitungsdauer
Zeit, die eine Flammenfront benötigt, um sich auf der Oberfläche eines brennenden ... Weiter
Flammenausbreitungsgeschwindigkeit
Von der Flammenfront während ihrer Ausbreitung pro Zeiteinheit zurückgelegte Strecke
Flammenfront
Vordere Begrenzung der Flammenzone an der Öberfläche eines Materials oder das entsprechende ... Weiter
Flammpunkt
Niedrigste Temperatur einer brennbaren Flüssigkeit, bei der sich unter festgelegten ... Weiter
Flammschutzausrüstung
Prozess, durch den ein Material verbesserte flammhemmende Eigenschaften erhält
Flammschutzmittel
Substanz, die einem Material zugegeben wird, oder mit der es behandelt wird, um ... Weiter
Flammschutzmittel
Substanz, die einem Material zugegeben wird, oder mit der es behandelt wird, um ... Weiter
Flash über der Oberfläche
In sehr kurzen Abständen wiederholtes Auftreten von Flammen auf oder Huschen über ... Weiter
Fliehkraftzerfall
Plötzliches Zerreißen eines rotierenden Maschinenteiles (Schwungrad, Läufer, Schleifscheibe ... Weiter
Flugfeuer
Durch Auftrieb oder Wind verursachter Flug größerer Teile von brennenden Stoffen
Folgebrand
Brand, der als Folge eines zerstörenden Ereignisses entsteht
Förderstrecke
Länge der Schlauch- oder Rohrleitungen zwischen Löschwasserentnahmestelle und dem ... Weiter
Fremdzündung
Entzündung durch eine von außen zugeführte Zündenergie
Funken
Glühende Teilchen, die bei Verbrennungsvorgängen, mechanischen oder elektrischen ... Weiter

G

gegen Feuereinwirkung schützendes Bauteil
Trennendes Element, das die Weiterleitung von Flammen und/oder Brandgasen unter ... Weiter
Genehmigungsplanung

Eine Leistungsphase, bei welcher die Dokumente zur Einreichung im Genehmigungsverfahren zusammengestellt werden.

geschädigte Fläche
Gesamtfläche eines Gegenstandes, die durch Brandeinwirkung unter festgelegten Bedingungen ... Weiter
Glimmen
Brennen eines Stoffes im festen Zustand ohne Flammenerscheinung, jedoch mit Ausstrahlung ... Weiter
Glühen
Ausstrahlen von Licht durch einen erwärmten Stoff
glühend
Durch Hitzeeinwirkung in den Glühzustand gebracht
Glut
Exotherm reagierender Stoff mit sichtbarer Wärmestrahlung

H

Hydrant
Anschlusseinrichtung zur Wasserentnahme aus dem Rohrnetz der zentralen Wasserversorgung

I

Implosion
Bersten eines Gegenstandes bei äußerem Überdruck
Inertgas
Nicht verflüssigtes Gas oder Gasmischung, die einen Brand in erster Linie durch ... Weiter
Innenangriff
Vorgehen, bei dem die Löschkräfte in das Innere eines Gebäudes oder Raumes eindringen, ... Weiter

K

Kamineffekt
Thermischer Auftrieb von Rauch und/oder Brandgasen durch Konvektionsströme innerhalb ... Weiter
Korrosionsmesselement
Element, um eine Korrosionsschädigung unter festgelegten Bedingungen zu messen
Korrosionsschädigung
Physikalische und/oder chemische Schädigung oder eine Funktionsbeeinträchtigung, ... Weiter
kurzzeitiges Aufflammen
Auftreten einer Flamme auf oder über der Oberfläche eines Prüfkörpers für die Zeitspanne, ... Weiter

L

Länge der Schädigung
Maximale Ausdehnung der geschädigten Fläche in festgelegter Richtung
Länge der Verkohlungsrückstände
Länge kohlenstoffhaltiger Rückstände
Lasteinwirkung
Bei einem Brandversuch auf einen Probekörper statisch wirkende Kraft, die zusätzlich ... Weiter
Lichtbogenbeständigkeit
Fähigkeit eines Materials, dem Einfluss eines Lichtbogens entlang seiner Oberfläche ... Weiter
Löschen
Unterbindung des Brennens
Löschmittel
Stoff, der zum Löschen geeignet ist
Löschpulver
Löschmittel aus fein verteilten festen Chemikalien, das aus einem oder mehreren ... Weiter
Löschschaum
Komplex von luftgefüllten Blasen, der aus einer Schaummittellösung entstanden ist, für Löschzwecke
Löschwasser
Wasser oder Wasser mit Zusätzen, das zum Abkühlen oder Kühlen verwendet wird
Löschwasser-Sauganschluss
Fest verlegte Rohrleitung mit Saugkorb und Anschlusseinrichtung zur Förderung von ... Weiter
Löschwasserbrunnen
Künstlich angelegte Entnahmestelle für Löschwasser aus dem Grundwasser. ... Weiter
Löschwasserentnahmestelle
Künstlich angelegte oder natürliche Stelle, an der mit geeigneten Geräten Wasser ... Weiter
Löschwasserförderung
Förderung des Löschwassers von der Löschwasserentnahmestelle bis zur Brandstelle
Löschwasserteich
Künstlich angelegter offener Löschwasser-Vorratsraum mit Löschwasserentnahmestelle

M

Mindestentzündungsenergie
Niedrigste Zündenergie, durch die ein brennbarer Stoff entzündet werden kann
MRFC

Multi-Room-Fire-Code. Ein anerkanntes Mehrraum-Mehrzonenmodell.

N

Nachbarschaftsschutz
Vorgehen, bei dem Löschmittel zum Schutz der Nachbarschaft eines Brandobjektes eingesetzt werden
Nachbrennen

Flamme, die nach Entfernen der Zündquelle anhält.

Nachbrennzeit mit Flamme

Zeitdauer des anhaltenden Nachbrennens unter bestimmten Bedingungen.

Nachglimmen
Andauerndes Glimmen, nachdem sowohl die Zündquelle entfernt wurde als auch alle ... Weiter
Nachglimmzeit

Zeitdauer unter bestimmten Versuchsbedingungen, während der ein Nachglimmen anhält.

Nachweisberechtigter für vorbeugenden Brandschutz

In manchen Bundesländern als qualifizierte Bauvorlage gefordert.

Netzmittel
Flüssigkeit, die zur Herabsetzung der Oberflächenspannung des Wassers in einem bestimmten ... Weiter
nichtbrennbar
Kein Verbrennen unter festgelegten Bedingungen
nichtentflammbar
Keine Zündung mit Flammen unter festgelegten Bedingungen
Notleiteranlage
Bauliche Anlage, über die Menschen im Gefahrenfall gerettet werden können. ... Weiter

O

oberflächiges Abflammen
Flammenausbreitung über die Oberfläche eines Materials ohne Entzündung seines Grundkörpers
oberflächiges Brennen
Auf der Oberfläche begrenzte Verbrennung eines Material
Objektlöschanlage
Ortsfeste oder teilbewegliche Löschanlage, durch die das Löschmittel gezielt in ... Weiter
ortsfeste Berieselungsanlage
Ständig betriebsbereite Anlage, bei der aus einem ortsfest verlegten Rohrleitungssystem ... Weiter
ortsfeste Löschanlage
Ständig betriebsbereite Anlage, bei der aus einem ortsfest verlegten Rohrleitungssystem ... Weiter

P

Pyrolyse
Irreversible chemische Zersetzung eines Stoffes durch Erhöhung der Temperatur ohne Oxidation
pyrophorer Stoff
Material, das sich an der Luft selbst entzünden kann

R

Rauch
Sichtbarer Teil der Gase und Aerosole (einschließlich flüchtiger Partikel), die ... Weiter
Rauch- und Wärmeabzug
Öffnungen in einem Gebäude, um den Abzug von Rauch, Brandgasen und Wärme bei einem ... Weiter
Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, RWA
Besteht aus Bauteilen, die so ausgewählt wurden, dass sie durch ihr Zusammenwirken ... Weiter
Rauchausbreitung
Räumliche Ausdehnung des bei einem Brand entstehenden Rauches
Rauchgasexplosion, Back-draft
Feuerübersprung, der durch die Explosion eines Gemisches aus angesammelten Rauchgasen, ... Weiter
Rauchschürze
Unter der Decke oder dem Dach großflächiger Räume angeordnetes vertikales Bauteil, ... Weiter
Rauchversuch

Ermöglicht die Bewertung von Maßnahmen für den Rauch- und Wärmeabzug im fertig gestellten Objekt.

Raumlöschanlage
Ortsfeste oder teilbewegliche Löschanlage, die durch das Einbringen des Löschmittels ... Weiter
Rettungsweg (in Gebäuden)
Baurechtlich notwendiger Teil der baulichen Anlage, über den Personen die Anlage ... Weiter
Ruß
Partikel, die während oder nach der Verbrennung entstehen und sich ablagern

S

Saugleitung
Aus Saugschläuchen oder -rohren bestehende Leitung zum Ansaugen von Löschmitteln
Saugstelle
Geeignet vorbereitete Löschwasserentnahmestelle an einem offenen Gewässer
Saugströmung
Eine in Richtung eines Ventilators oder Lüftungskanal gerichtete Strömung, die eine lediglich ... Weiter
Schaummittel
Flüssigkeit, die zum Herstellen einer Schaummittellösung mit Wasser verdünnt wird
Schaummittellösung
Lösung von Schaummittel in Wasser
Schmelzverhalten
Vorgänge in Verbindung mit dem Erweichen eines Materials unter Wärmeeinwirkung (einschließlich ... Weiter
Schwelen
Langsame oxydative Reaktion eines Stoffes ohne Leuchterscheinungen, die im Allgemeinen ... Weiter
Selbstentzündung
Spontane Entzündung aufgrund einer Selbsterhitzung
sich entzünden
Mit oder ohne Einwirkung einer äußeren Wärmequelle in Brand geraten
Sicherheitstreppenraum
Treppenraum innerhalb oder außerhalb eines Gebäudes mit entsprechender Feuerwiderstandsdauer ... Weiter
Smoke 3

Kalibrierte, patentgeschützte Prüfeinrichtung, die Halfkann + Kirchner zur Durchführung von Rauchversuchen nutzt.

spontane Entzündung
Entzündung, die durch Temperaturanstieg ohne sekundäre Zündquelle entsteht
Staatlich anerkannter Sachverständiger
Wird auf Basis der Sachverständigenverordnung SvVO in Nordrhein-Westfalen durch die Ingenieurkammer Bau ... Weiter
Steigleitung
Fest installierte senkrechte Rohrleitung in Gebäuden für die Wasserversorgung zur ... Weiter
Stichflamme
Ein bis zu vielen Metern reichender, kurzzeitig auftretender Flammenstrahl
Stoffverbund
Stoff, der aus zwei oder mehreren Materialien bzw. Komponenten besteht, die bei ... Weiter

T

teilbewegliche Berieselungsanlage
Nicht in allen Teilen ortsfest installierte Anlage. Sie wird betriebsbereit durch ... Weiter
teilbewegliche Löschanlage
Nicht in allen Teilen ortsfest installierte Anlage. Sie wird betriebsbereit durch ... Weiter

U

Umgebung
Bedingungen und äußere Einflüsse, die das verhalten eines Gegenstandes oder ... Weiter
unabhängige Löschwasserversorgung
Große Wasservorräte, die unabhängig von einem Rohrnetz für Feuerlöschzwecke zur Verfügung stehen
Unterflurhydrant
Unterirdischer Hydrant, aus dem mittels eines Standrohres Wasser entnommen werden kann
unterirdischer Löschwasserbehälter
Künstlich angelegter überdeckter Löschwasser-Vorratsraum mit Löschwasserentnahmestelle

V

verbrannte Fläche

Unter festgelegten Bedingungen durch Verbrennung oder Pyrolyse zerstörte Fläche eines Materials.

Verbrennung
Exotherme Reaktion eines Materials unter Sauerstoffzufuhr
Verbrennungsprodukt
Feste, flüssige und gasförmige Materialien, die bei der Verbrennung entstehen
Verbrennungswärme
Wärmeenergie, die bei der vollständigen Verbrennung einer bestimmten Masse eines ... Weiter
vergasen
Teilweise oder vollständiges Umwandeln eines Materials in einen gasförmigen Zustand
Vergasung
Teilweise oder vollständige Umwandlung eines Materials in der Gasphase
Verhalten bei Brandeinwirkung
Das Verhalten eines Produktes bei definierter Brandbeanspruchung
verkohlen
Bilden von kohlenstoffhaltigen Rückständen bei Pyrolyse oder unvollständiger Verbrennung
verkohlter Rückstand
Kohlenstoffhaltige Rückstände aus Pyrolyse oder unvollständiger Verbrennung
versengen
Veränderung der Materialoberfläche durch unvollständige Verkohlung unter der Einwirkung von Wärme
Vollbrand

Brandphase, in der alle in einem Raum vorhandenen brennbaren Stoffe sich am Brand beteiligen.

vorbeugender Brandschutz, Brandverhütung

Maßnahmen, um den Ausbruch eines Brandes zu verhindern und/oder die Brandfolgen zu begrenzen.

W

Wandhydrant
Löschgerät, im Wesentlichen bestehend aus einem Schutzschrank oder einer Abdeckung, ... Weiter
Wärmedurchgang
Übertragung der Wärme eines gasförmigen oder flüssigen Stoffes durch eine Wandung ... Weiter
Wärmeleitung
Übertragung von Wärme in einem festen, flüssigen oder gasförmigen Stoff zwischen ... Weiter
Wärmemitführung, Konvektion

Übertragung von Wärme in Gasen oder Flüssigkeiten durch deren Strömung

Wärmeübergang
Übertragung der Wärme eines gasförmigen oder flüssigen Stoffes auf die Oberfläche ... Weiter
Wärmeübertragung
Überführung von Wärme von einem Ort zu einem anderen durch Wärmeleitung, Konvektion ... Weiter
Weiterbrennen
Ausbreitung einer Flammenfront nach Wegnahme der Zündquelle

Z

zentrale Löschwasserversorgung
Dient der Deckung des Wasserbedarfs von Wohn- und Arbeitsstätten sowie für Löschzwecke. ... Weiter
Zufahrten, Feuerwehrzufahrten
Befestigte Flächen auf dem Grundstück, die mit der öffentlichen Verkehrsfläche direkt ... Weiter
zugfreie Umgebung
Umgebung, in der die Ergebnisse von Experimenten nicht signifikant durch örtlichen ... Weiter
Zündenergie
Von einer Zündquelle abgegebene Energie. ANMERKUNG: Die Zündenergie ist eine die jeweilige ... Weiter
Zündquelle
Energiequelle, die verwendet wird, um die Verbrennung einzuleiten
Zündtemperatur
Niedrigste Temperatur, bei der ein Stoff unter festgelegten Bedingungen beginnt zu brennen
zweiter Rettungsweg
Rettungsweg, an dessen Länge keine baurechtlichen Anforderungen gestellt werden ... Weiter

Überflurhydrant
Hydrant über der Erdoberfläche